Es macht mich einfach nur wütend!

Als wir vor einigen Wochen durch einen der bei uns naheliegenden kleinen Wälder schlenderten, fanden wir eine kleine Bank. Sie wurde nicht vom zuständigen Forstamt aufgestellt, sondern privat. Sie war mit einem Schreiben versehen auf dem sinngemäß stand, dass jemand der gehbehindert ist, die Bank dort aufstellte, um bei seinen Spaziergängen durch den Wald eine kleine Ruhepause einzulegen. Natürlich kann jeder der möchte die Bank benutzen.

Wir fanden das eine schöne Idee. Jemand der nicht mehr so gut zu Fuß ist möchte gerne durch den Wald spazieren und dann dort eine Weile ausruhen. Am Montag war die Bank noch an ihrem Platz. Als wir heute durch den Wald gingen, fanden wir die Bank wie auf dem Foto vor. Hirnlose Vollpfosten die vor Bosheit nicht wissen was sie anstellen sollen haben sie kurz und klein geschlagen. Als wir das sahen, überkam uns eine unglaubliche Wut. Wut deshalb, weil man einem behinderten Menschen seinen Rastplatz zerstörte. Wut auch, weil man diese Vollpfosten nie zur Rechenschaft ziehen kann.

Bank

Was erwartest du von der Liebe?

Gestern Abend kramte ich in meinem blog.de-Archiv. Es ist erstaunlich, was man im Laufe der Jahre alles schreibt. Einen Thread aus dem Jahr 2014 fand ich dann doch so interessant, dass ich ihn hier nochmals rein stelle.

 

Vor einigen Tagen saßen wir gemütlich in einem Gartenlokal. Wir machten eine kleine Rast, um danach unsere Wanderung mit den Hunden fortzusetzen.

Einen Tisch hinter uns saß ein junges Paar. Sie waren offensichtlich sehr verliebt und turtelten vor sich hin. Da es sehr ruhig war, konnte man, wenn auch ungewollt mithören, worüber die Beiden sprachen. Natürlich blieb nichts von dem gesprochenen bei uns hängen, außer dieser eine Satz, der eine Frage des jungen Mannes an seine Partnerin war. Er fragte sie: „Was erwartest du von der Liebe?“

Die Antworten der jungen Frau muss ich schuldig bleiben, denn wir zogen weiter. Doch die Frage des jungen Mannes fand ich schon bemerkenswert und interessant. Was erwartet man von der Liebe?

Nun bin ich gespannt, ob dazu den Userinnen und Usern die hier mitlesen etwas einfällt.

Ich bin begeistert …

… und sage DANKESCHÖN!!!

Am 1. Juli 2015 bin ich komplett von blog.de nach WordPress umgezogen. Also genau vor einem Jahr und ich hatte doch etwas bange, ob das Blog überhaupt noch gelesen wird. Da lag ich aber voll daneben. Vom 1. Juli 2015 bis zum 30. Juni 2016 hatte ich

31.903 Aufrufe

4.304 Besucher und

6.702 Kommentare.

Dafür bedanke ich mich bei allen, die meinen Quark lesen und auch noch kommentieren.

Adblocker verbieten?

Gestern hatte ich über die „Geistesblitze“ des Bundesinnenministers geschrieben und dachte damit hätte ich die „Geistesblitze“ unserer Politiker mal abgearbeitet für diese Woche. Denkste, man kann gar nicht so blöd denken wie …

Wäre diese Meldung am 1. April über die Ticker gekommen, für mich wäre es ein Aprilscherz gewesen. Da wir aber den April, auch wenn das Wetter das anders sieht, schon eine Weile hinter uns ließen, ist es kein Aprilscherz mehr. Nein es ist eher mal wieder ein schlechter Scherz von, wie mir scheint, nicht ausgelasteten Politikern.

Bund und Länder überlegen, ob man den Adblocker per Gesetz verbieten könnte. Per Gesetz ist wohl notwendig, da mehrere Gerichte Adblocker für legal erachten. Wahrscheinlich landet der Streit mal wieder vor dem Bundesverfassungsgericht.

Doch das juristische Verfahren dauert Medien und der Werbewirtschaft offensichtlich zu lange. Sie drängen darauf, dass die Politik ein Verbot der Adblocker durchsetzt.

Sollte solch ein Verbot tatsächlich eines Tages kommen, so bleibt zu hoffen, dass Medienanbieter dazu verdonnert werden, für Schäden aufzukommen, die durch eingeschleuste Viren über Werbung entstehen. Denn einige Werbungen enthielten schon Trojaner.

Interessant ist natürlich, dass man wieder einmal Gerichtsurteile aushebeln möchte. Wenn die Politik sich dafür hergibt, per Gesetz Gerichtsurteile auszuhebeln ist es schon weit gekommen in diesem Land. Dann bestimmen tatsächlich nur noch Lobbyisten, wo es langgeht und die Politiker/innen sind nur noch deren Marionetten.

Übrigens für meinen Blog benötigt niemand einen Adblocker. Er ist werbefrei, da ich eine sehr ausgeprägte Werbephobie habe.

http://www.golem.de/news/kommissionsbericht-merkel-und-laenderchefs-unterstuetzen-kampf-gegen-adblocker-1606-121599.html

https://www.e-recht24.de/news/hardware-software/10100-neues-urteil-adblockern-im-internet-sind-nicht-illegal.html

http://www.zdnet.de/88232638/gericht-erklaert-adblocker-fuer-legal/

http://meedia.de/2016/03/30/neue-schlappe-fuer-ad-blocker-gegner-sueddeutsche-zeitung-scheitert-vor-dem-landgericht-muenchen/

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/adblock-plus-landgericht-hamburg-erlaubt-umstrittenen-werbefilter-a-1029905.html

Es läuft nicht rund bei WordPress!

Seit Tagen habe ich kleinere Probleme mit WordPress. Logge ich mich ein, bekomme ich wie immer die Statistikseite. Gehe ich dann weiter auf die eigentliche Website, so bekomme ich die Parameter angezeigt, die man normalerweise bei der Vorschau auf einen neuen Thread bekommt. (Abb. 1)

WordPress

Abb. 1

Um die richtigen Parameter Meine Websites/Reader/Bleistift/Gravatar und Sprechblase zu sehen, muss ich erst die Seite eines anderen Blogs anklicken und dann zu mir zurückgehen. (Abb. 2)

WordPress1

Abb.2

Habt Ihr auch dieses Problem? Verstellt habe ich an den Einstellungen nichts.

 

In eigener Sache

Von WordPress wurde ich darauf aufmerksam gemacht, dass mir ein eigenes Domain zusteht das wäre in dem Preis enthalten, den ich bezahlt habe. Ich hatte mich vor Monaten in die Premium-Version eingekauft. Der Speicherplatz erhöht sich dadurch ungemein und ich konnte endlich wieder MP3-Daten laden.

Ich glaube zwar, dass man weitergeleitet wird. Es hat jedenfalls funktioniert, als ich einen Test machte. Solltet ihr jedoch nicht weitergeleitet werden, so müsst ihr

Sigurd6.com

eintippen.

Fair zu Tieren

Gestern erreichte mich ein Kommentar, den ich irrtümlich als Spam angesehen hatte. Dabei wurde mir mit diesem Kommentar der „Fair zu Tieren Award“ von DER EINSIEDLER verliehen. Was es nicht alles gibt, danke dafür.

T&Afairzupfotenaward2

by DER EINSIEDLER

Die unvermeidlichen Fragen beantworte ich auch noch.

Was für Tiere leben bei Dir oder um welche Tiere kümmerst Du dich?

Wir haben zwei Hunde, und da ich seit September 2014 Rentner bin, haben wir viel Spaß zusammen. Besonders wenn wir den Rucksack packen, juckt es unseren Rüden in allen Pfoten. Denn dann weiß er es geht weiter weg.

Außerdem angagieren wir uns in mehreren Tierheimen.

Wie hast Du die Tiere bekommen oder woher kommen die Tiere?

Beide Hunde haben wir aus dem Tierheim Verlorenwasser. Deshalb wissen wir auch nicht, woher sie stammen. Allerdings gehen wir bei unserem Rüden davon aus, dass er ausgesetzt wurde. Als wir mit den Hunden zum ersten Mal in den Urlaub gefahren sind, machten wir im Wald eine Rast, und als wir ausgestiegen sind und auch die Hunde aus dem Auto holten, zitterte er am ganzen Körper und war sehr ängstlich. Erst als er merkte, dass er nirgends angebunden wurde, beruhigte er sich zusehends. Seitdem ist er bei jeder Rast sehr ruhig.

Bist Du Veganer oder Vegetarier?

Nein aber ich wäre gerne Vegetarier bei meiner Einstellung zu Tieren. Jedoch auch nach etlichen Versuchen, ich schaffe es nicht. Habe aber den Fleischkonsum sehr eingeschränkt.

Bist du fair zu Tieren?

Eine Nominierung für den „liebster Award“ kann jeder erhalten, aber noch niemand bekam diesen Award auch verliehen.

Nur Blogger, die auf ihrem Blog als verantwortungsvolle Tierfreunde zu erkennen sind und ihre lieben Vierbeiner auch fair und mit Respekt behandeln, bekommen den „fair zu Pfoten Award“ verliehen.

Verleihe auch du den „fair zu Pfoten Award“ an faire Tierfreunde, die du kennst.

Damals war’s bei blog.de

Gestern habe ich in die alten Threads, die ich bei blog.de, vielmehr aus meiner Anfangszeit bei blog.de, verfasst hatte, durchforstet. Jedenfalls die ersten Monate des Jahrgangs 2012 und bin dabei auf 2 Threads gestoßen, die ich hier nochmals veröffentlichen möchte.

Schau, schau das prüde Amerika

Aber wenn ein Kondomhersteller in New York am Big Apple gratis Vibratoren verteilt, dann gibt es den großen Auflauf. Die Polizei musste die Aktion unterbrechen wegen „einer Beeinträchtigung des Verkehrs“.

Aha, diese Begründung hat bestimmt einige zum Schmunzeln gebracht, ich gebe zu mich auch.

Die Vibratoren wurden wie sonst die Hotdogs aus einem Bauchladen heraus verteilt. Na bitte und das im ach so prüden Amerika.

 

 

Jungs esst mehr Walnüsse!

Und den Frauen sei gesagt, bei einem unerfüllten Kinderwunsch, wenn die Spermien genau so faul sind, wie der Absender helfen ihnen Walnüsse.

75 Gramm Walnüsse am Tag und es kommt Bewegung in die Geschichte. Behaupten jedenfalls US-Forscher im Fachblatt „Biologie of Reproduction“.

Nun kann jeder einen Selbsttest beginnen und das Ergebnis in 9 Monaten mitteilen.

Der mit dem Glöckchen

Ich war noch ein kleiner Junge, da bekam ich zu Ostern einen Schokoladenhasen mit einem Goldglöckchen geschenkt. Ich fand ihn so niedlich und niemand durfte ihn essen. Allerdings endete er durchaus tragisch. Ich beschreibe lieber nicht, was mit einem Schokoladenhasen geschieht, wenn er nicht gegessen wird.

Als wir gestern einkaufen waren erinnerte ich mich an den Schokohasen mit dem Glöckchen und ich konnte nicht anders, ich musste einen mitnehmen. Allerdings wird er Ostern wohl nicht überleben.

Den Namen des Herstellers habe ich entfernt, jedoch weiß wohl ohnehin fast jeder, wer dieses Häschen herstellt.

Osterhase